Luftballonwettbewerb

Drei Preise für die Luftballons

Nicht nur das Christkind bescherte ihnen so einiges, sondern auch der Luftballonwettbewerb, der beim Bürgerfest durchgeführt wurde.

Elisabeth Böhm war die Gewinnerin des ersten Preises, die Vierstädtedreiecksgeld in Höhe von 150 Euro bekam. Die Fundkarte der Siebenjährigen wurde aus dem 238 Kilometer entfernten Mühlhausen in Thüringen weggeschickt. Aber auch ihre Geschwister Daniel (15) und Florian (13) gingen nicht leer aus. Ihre Luftballons landeten in Tschechien und Fensterbach (bei Schwandorf). Daniel erhielt ebenfalls Vierstädtedreiecksgeld in Höhe von 100 Euro sowie Florian einen Trinkwassersprudler "Penguin".

Die Grafenwöhrer Stadtwerke spendeten die Preise. "Dies ist die Abschlussveranstaltung im Jubiläumsjahr, denn die Stadtwerke gibt es schon 15 Jahre", bemerkte Vorstand Helmut Amschler.

Verwaltungsratsvorsitzender der Stadtwerke und Bürgermeister Edgar Knobloch gratulierte den Gewinnern und bedankte sich bei Stadtverbandsvorsitzenden Gerhard Mark, der den Luftballonwettbewerb organisiert und durchgeführt hatte.
 

 

Bild und Text: Renate Gradl

[powered by kr2®]